8. Stadtwerkstatt-Diskussion der Weiterentwicklung des "Hamburger Ostens", 7.11.2014.
Hier wurde einer der Grundsteine für das Bündnis gelegt. (Foto: BSU)

Über das Bündnis für Quartiere

Nachdem im Dezember 2014 eine Rahmenvereinbarung der Stadt mit den Verbänden der Wohnungswirtschaft getroffen wurde, startet nun mit dem Vertragsschluss zwischen Bezirk und den einzelnen Wohnungsunternehmen die reale Umsetzung des "Bündnis für Quartiere".

Das Bündnis für Quartiere ist eine neue Form der Zusammenarbeit in der Quartiersentwicklung: Erstmals arbeiten verschiedene Akteure des Wohnungsmarktes von Anfang an gemeinsam an der Stärkung und Entwicklung eines Quartiers, statt einzelne Projekte oder Grundstücke separat zu entwickeln. Neben dem Wohnungsbau sollen dabei auch weitere Themen der Quartiersentwicklung behandelt werden, die für ein erfolgreiches und attraktives Quartier erforderlich sind. Hierzu zählen zum Beispiel die soziale Infrastruktur, Schulen oder das Thema Mobilität.

Im Frühjahr 2015 wurde das Bündnis für Quartiere für die beiden Pilotgebiete Rothenburgsort und südliches Hamm von 16 Unternehmen der Wohnungswirtschaft und dem Bezirksamt Hamburg-Mitte gegründet. Zu diesen Unternehmen gehören lokale Baugenossenschaften, die städtische SAGA GWG, private Wohnungsbestandshalter und Projektentwickler. Eine Übersicht über alle Bündnispartner finden Sie in der Rubrik "Partner".

Zurück
nach oben